Tel.: +49 (0) 36961 - 69 320

Ludwig Bechstein

Leben und Wirken

Leben & Wirken

Der Schriftsteller und Sammler deutscher Sagen und Volksmärchen Ludwig Bechstein lebte von 1801–1860. Den größten Teil seines Lebens verbrachte er in Meiningen. In seiner „Sagensammlung von Liebenstein, Steinbach und Altenstein“ beschreibt er eine mythische Welt, bevölkert mit Rittern, Hexen und Venezianern. Die ursprünglich von Generation zu Generation weitergegebenen Geschichten trug der Schriftsteller in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zusammen und schuf damit nationales Kulturgut.

Tipp: In mondbeschienenen Nächten ist die mystische Stimmung in Bad Liebenstein zu erahnen, die Ludwig Bechstein zu seinen Sagensammlungen animiert haben könnte.

Zur guten Quelle

Landgasthof

Adresse:
Informationen:

Wir sind ein Landgasthof im Thüringer Wald, in Meimers, einem Vorort von Bad Liebenstein zwischen Eisenach und Meiningen.

Unser uriger Landgasthof bietet mit verschiedenen Räumlichkeiten für ca. 300 Personen Platz. 

Ob Hochzeit, Jubiläen oder Firmenfeiern: für jeden Anlass haben wir den geeigneten Raum.

Neben 2 Gasträumen mit jeweils 30 und 40 Plätzen steht Ihnen ein Saal mit ca. 230 Plätzen zur Verfügung. Dieser kann nochmals abgeteilt werden. Im Sommer heißen wir Sie in unserem Biergarten herzlich willkommen.

Durch ein reichhaltiges Angebot an echten Thüringer Spezialitäten, hausgebackenem Kuchen und Wurst aus eigener Herstellung, sind wir bemüht, Ihren Geschmack zu treffen und Sie zufrieden zu stellen.
Unsere Küche hat durchgehend für Sie geöffnet!

In der dazugehörigen Ferienwohnung können unsere Gäste die Seele baumeln lassen und Urlaub auf dem ruhigen Land verbringen.

Die Einrichtung ist barrierefrei.

Kontakt:
Breitunger Straße 6
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +49 (0) 36961 71 284

Eiscafé Glücksbrunn

Eis, Kaffee & Kuchen

Adresse:
Informationen:

Wir verwöhnen Ihren Gaumen mit hausgemachtem Kuchen und Waffeln. Unser Eis ist aus eigener Herstellung. Für den kleinen Hunger bieten wir Ihnen herzhafte Speisen. Auch kleine Feiern oder Familienfeste richten wir gerne für Sie aus.

Die Einrichtung ist barrierefrei.

Kontakt:
Glücksbrunn 3
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +49 (0) 36961 72 929

Friedrich Fröbel

Begründer des Kindergartens

Der Lehrer und Erzieher Friedrich Fröbel (1782–1852), der weltweit als „Begründer“ des Kindergartens gilt, lebte und wirkte in Bad Liebenstein von 1849 bis zu seinem Tod. Fröbels besonderes Verdienst besteht in seiner Verbindung von Theorie und Praxis: Ins Zentrum seiner Pädagogik stellte er das Spiel und dessen Bildungswert als typisch kindliche Lebensform. Die von ihm entwickelten Spielgaben und Beschäftigungsmittel entstanden auf Grundlage seiner Spieltheorie. Das waren z.B. Kugeln, Würfel und Zylinder, damals aus Holz, die ein jeder aus seinen eigenen Kindertagen kennt.

Der Kindergarten

Sein „Kindergarten“ ist ein Begriff, der heute in vielen Sprachen der Welt verbreitet ist. Der Kindergarten unterschied sich von den damals im 19. Jahrhundert existierenden „Kinderbewahranstalten“ durch die pädagogische Konzeption. Damit verbunden war die Erweiterung des Aufgabenspektrums der Betreuung zum Verbund von Bildung, Erziehung und Betreuung. 1840 gründete Fröbel zusammen mit Johann Wilhelm Middendorf (1793–1853) und Heinrich Langethal (1792–1879) den ersten deutschen „Kindergarten“ in Bad Blankenburg. Er führte die „Freiarbeit“ in die Pädagogik ein und gab Kurse für Kindergärtnerinnen. Die von ihm entwickelten Spiel- und Lernmaterialien sind heute noch anerkannt.

Leben & Wirken

Fröbel in Bad Liebenstein

In Bad Liebenstein und Schweina (Marienthal) verbrachte Fröbel von 1849 bis 1852 seine letzten Lebensjahre. Im sogenannten Marienthaler Schlösschen gründete er 1850 die erste Kindergärtnerinnenschule der Welt, auf dem Altenstein veranstaltete er im gleichen Jahr ein Kinder- und Spielfest. Am 23. August 1851 wurden allerdings in Preußen die Kindergärten verboten. Jenes Verbot wurde zu Fröbels Lebzeiten nicht mehr aufgehoben. Grund war offenbar eine Verwechslung mit seinem Neffen Karl Fröbel, der 1851 die Schrift „Weibliche Hochschulen und Kindergärten“ veröffentlicht hatte. Am 21. Juni 1852 starb Fröbel, 3 Tage später wurde er auf dem Schweinaer Friedhof beigesetzt. Auf seinem Grabdenkmal mit Würfel, Walze und Kugel steht der Wahlspruch: „Kommt lasst uns unsern Kindern Leben“.

Information

Fröbel erleben

Das Fröbelzimmer im Bürgerhaus Schweina zeigt in einer kleinen Ausstellung Leben und Wirken des großen Pädagogen. Ein Besuch ist nach Anmeldung möglich.

In dem Gutshof, in dem Fröbel in Bad Liebenstein lebte, befindet sich heute das Hotel Fröbelhof mit vielen interessanten Details zu Leben und Wirken Friedrich Fröbels. Von dort können Sie entlang des Fröbel-Rundwanderweges die Fröbelstätten der Region erkunden. 

Ausführliche Informationen zu Friedrich Fröbel finden Sie auf der Internetseite des Bad Liebensteiner Fröbelforschers Dr. Matthias Brodbeck: http://www.froebelweb.de/.

Im Rahmen der Fröbeldekade 2013–2022 gibt es zahlreiche Projekte und Initiativen, an denen sich die Stadt Bad Liebenstein mit beteiligt. 2018 steht unter dem Motto „Fröbel und die Politik“.

Kampagne

Die Welt spricht Kindergarten

Kampagne für den Begriff KINDERGARTEN im öffentlichen Sprachgebrauch in Thüringen und Deutschland

20. APRIL - 20. NOVEMBER 2018

Mehr erfahren

Gasthaus am Waldbad

Waldcafé & Restaurant

Adresse:
Informationen:

In gemütlichem Ambiente finden Sie bei uns leckere regionale Gerichte und hausgemachte Leckerbissen, die täglich frisch zubereitet werden. Besuchen Sie uns außerdem nach einer ausführlichen Wandertour gerne zum Kaffee und genießen Sie unseren leckeren selbstgebackenen Kuchen. Jeden Sonntag bieten wir ein wechselndes, saisonales Mittagsangebot mit hausgemachten Thüringer Klößen.

Gerne richten wir Familienfeiern nach Ihren Wünschen aus. Sprechen Sie uns darauf an!

Die Einrichtung ist nicht barrierefrei.

Kontakt:
Kisseler Straße 68
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +49 (0) 36961 690 555

Café Altenstein

Café am Schlosspark

Adresse:
Informationen:

Das Café Altenstein liegt direkt oberhalb des schönen Altensteiner Schlosses. Wir sind ansprechend für alle Altersklassen, ob donnerstags beim Burger und außergewöhnlichen Bier, freitags beim BBQ und dem feinsten Whiskey oder am Wochenende ganz klassisch zu Thüringer Klößen.

Außerdem besteht am Wochenende und an Feiertagen immer die Möglichkeit, den schönen Parkspaziergang mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen ausklingen zu lassen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Einrichtung ist barrierefrei.

Kontakt:
Kerstin Karl
Altenstein 6
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +49 (0) 36961 707 733

Bergmannsklause „Zum Arschleder"

Biergarten & Schaubergwerk

Adresse:
Informationen:
  • Essen vom Holzkohlegrill
  • Biergarten im Grünen
  • Hauseigene Heilschnäpse
  • Schaubergwerk mit Verkaufsausstellung Mineralien & Schmuck, Kristallzüchtungen, LGB-Gartenbahn

Die Einrichtung ist nicht barrierefrei.

Kontakt:
Walter Schönau
Inselbergstraße 26
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +49 (0) 36961 302 2252

Café Leinweber

Café & Bäckerei

Adresse:
Informationen:

Besuchen Sie uns in unserem modern und gemütlich eingerichteten Café & Bistro. Entspannen Sie sich und genießen Sie aus unserem reichhaltigen Angebot Kuchen, Torten, Gebäck oder auch herzhafte Snacks.

Die Einrichtung ist nicht barrierefrei.

Kontakt:
Jens Leinweber
Herzog-Georg-Straße 32
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +49 (0) 36961 389 7873

Backhaus Nahrstedt

Café & Backwaren

Adresse:
Informationen:

Die Einrichtung ist nicht barrierefrei.

Kontakt:
Herzog-Georg-Straße 31
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +49 (0) 3693 94 210

Gasthaus „Zum Guten Tropfen“

Gut Bürgerlich

Adresse:
Informationen:

Noch heute gutbürgerlich und traditionell geführt, bekommt der Gast ein Gefühl für die Art Wirtschaft, wie sie wohl früher einmal war. Der Stil der dreißiger Jahre ist hier noch zu spüren, weil eben versucht wurde, Vergangenes zu erhalten.

Man kann hier immer wieder Leute kennenlernen oder findet ein Gespräch. Wo hat man das heute noch, in schnelllebigen Zeiten, wie diesen.

Hier ist die Zeit stehengeblieben – und das ist auch gut so. Und hier kocht der Wirt noch selbst, sehr lecker und vor allem thüringisch traditionell.

Die Einrichtung ist nicht barrierefrei.

Kontakt:
Herzog-Georg-Straße 42
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +49 (0) 36961 72 257

Seiten