Teufelsbrücke im Schlosspark Altenstein Bad Liebenstein

Landschaftsaufnahme Felsen mit Teufelsbrücke und Aussichtsplattform im Schlosspark Altenstein

Die Teufelsbrücke wurde im Jahr 1800 gebaut und war eine Anspielung auf gewagte alpine Brückenkonstruktionen. Dem Genre entsprechend wurde sie als „wilde“ Holzbrücke aus zwei rohen, ungeschälten Eichenstämmen mit eingelegten Holzbrettern mit einem Geländer aus Knüppeln und Ästen ausgeführt.

Bereits 1818 wurde die starre Holzbrücke durch eine Hängebrücke ersetzt, die auf Ketten lagerte. Sie verfügte nicht über ein Geländer. Ganz im Sinn der sentimentalen Stimmung des gesamten Parks sollte das Betreten dieser Brücke schaurige Gefühle erzeugen. 1918 wurde die zweite Teufelsbrücke zerstört und erst im Jahr 2009 wieder errichtet, nun allerdings als Kettenbrücke mit Geländer. Über ihre schwankenden Bretter gelangt man auf ein bearbeitetes Felsplateau. Von dort hat man eine „prächtige Aussicht“ zum Schloss Altenstein und zum Pleasureground.

Karte

Adresse

Schlosspark Altenstein
36448 Bad Liebenstein
Anfahrt (externer Link)
öffentlich zugänglich
freier Eintritt
Entfernung ÖPNV:

900m

Partner


Stiftung Thüringer Schlösser & Gärten
http://schlosspark-altenstein.de/

Zurück

Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Tourist-Information Bad Liebenstein
Herzog-Georg-Straße 66
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +493696169320
E-Mail: info@bad-liebenstein.de

Außenaufnahme Comödienhaus mit Brunnentempel und bepflanzten Beeten