Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus

Martin Luther - Geschichte und Geschichten, Briefe und Anekdoten

Vor 500 Jahren erschien Luthers Septemberbibel. Zu diesem Anlass gestalten die Schweinfurter Kulturschaffenden Hildegard und Hans Driesel ein ebenso interessantes wie amüsantes Programm zu Martin Luther und seiner Zeit. Dabei kommt selbstverständlich auch Katharina von Bora zu Wort.

Luthers Bibelübersetzungen legten den Grundstock zu einer einheitlichen deutschen Sprache. Seine treffenden Gedanken wurden zu geflügelten Worten und haben sich in die deutsche Sprache eingenistet. Martin Luther, ein Mensch mit vielen Facetten, der mutig Kirche und Obrigkeit die Stirn bot, ein rhetorisches Kraftpacket, fleischgewordenes „hier stehe ich, ich kann nicht anders“. Hans Driesel beleuchtet Lebensstationen, liest aus den Wartburg-Briefen, aus Luthers Fabelübersetzungen, übersieht auch nicht die Schattenseiten des großen Reformators. Hildegard Driesel schlüpft in die Rolle der Katharina von Bora und zeichnet in lebendiger Weise ein Bild vom Alltag im Hause Luther.

Das Ehepaar Driesel betrieb viele Jahre eine Schweinfurter Kleinkunstbühne und ist für die Gestaltung literarischer Abende bekannt. Hans Driesel wurde mehrfach für sein kulturelles Schaffen ausgezeichnet, unter anderem von Verband deutscher Sprache e.V. für das „heitere Vermitteln alt-ehrwürdiger Klassiker“.

Einlass: 16 Uhr, Eintritt frei (Spendenkörbchen). Reinerlös zum Erhalt der Kirche. In der Pause wird eine kleine Erfrischung serviert.

Ort: Barockkirche Steinbach (externer Link)
Kirchweg 4, 36448 Bad Liebenstein OT Steinbach

Zurück