Der Rennsteig - Thüringer Wald

Wegdaten

Start: Hörschel - Werraufer
Ziel: Blankenstein - Selbitzbrücke
Schwierigkeit: mittel
Aufstieg: 2502m
Abstieg: 2323m
Strecke: 169,30km
Dauer: 44 Std. 45 Min.

Link zum Tourenportal

Sie werden zum externen Portal weitergeleitet.

Ob man ihn von Hörschel nach Blankenstein erwandert oder umgekehrt … Ob in 4, 6 oder 8 Etappen ... Ob mit oder ohne Gepäck auf dem Rücken... Eins ist sicher: einmal im Leben muss es der Rennsteig sein, denn Rennsteigwandern ist – natürlich... kultig!

Fernwanderweg - Von Hörschel nach Blankenstein

Deutschlands ältester, bekanntester und beliebtester Höhenwanderweg im Thüringer Wald, der Rennsteig, bietet perfekte Rahmenbedingungen zum Wandern - und eignet sich im Winter optimal zum Skilaufen. Erleben Sie die Magie und Ursprünglichkeit des Thüringer Waldes! Stillen Sie Ihre Lust auf Naturgenuss und Aktivitäten im wohl romantischsten deutschen Mittelgebirge.

Rennsteig: Wandern mit Muße und herrlichen Ausblicken

Der Rennsteig ist Kult und Mythos zugleich. Wenn Sie sich dazu entschließen, den Rennsteig durchs Wandern aktiv zu erleben, erwartet Sie eine wunderschöne Mischung aus Misch- und Nadelwäldern, blühenden Bergwiesen und unverwechselbaren Aussichten. Auf dem Rennsteig gibt es für Jung und Alt unzählige fantastische Augenblicke zu erleben. Sie müssen sich nur auf den Weg machen! Genuss pur - am Rennsteig erwarten Sie unter anderem:

  • bezaubernde Aussichtspunkte und -türme
  • gemütliche Rastplätze und Schutzhütten
  • Rennsteighäuser und -Leitern
  • abwechslungsreiche Erlebnispfade
  • diverse Unterkünfte und Einkehrorte

Historisch betrachtet verband der Rennsteig ursprünglich wichtige Städte und Orte miteinander - vor allem für eilige Boten. Heutzutage will der Kammweg intensiv erlebt werden und belohnt seine Wanderer mit einer Fülle an malerischen Eindrücken: Wald-gekrönte Höhen und tiefe Täler, großartige Ausblicke auf Dörfer, Burgen und Schlösser und vieles mehr. Um den ganzen Kammweg zu bewandern, muss man rund 44 Stunden einplanen, das heißt eine mehrtägige Tour.

Hier finden Sie ausführliche Informationen rund um Ihr Wandervorhaben im Thüringer Wald, ob Etappenbeschreibungen, Anreiseinformationen, Unterkunftstipps und vieles weitere mehr.

Stationen

1. Etappe: Von Hörschel nach Ascherbrück: Der Rennsteig beginnt am Werraufer in Hörschel. Hier, so ist es Brauch, solltest du einen Kieselstein mitnehmen, den du am Ende deiner Tour in die Saale wirfst. Die erste Etappe führt dich rund 19 Kilometer fast stetig bergauf. Am Großen Eichelberg (310 m ü. NN) bietet sich ein schöner Blick auf die Wartburg, bevor du den Vachaer Stein passierst. Der Obelisk und Wegweiser erinnert an einen alten Passübergang, den schon Napoleon benutzte. Weiter geht es auf überwiegend gut begehbaren Wegen zum Ziel nach Ascherbrück, das leicht zu finden ist, denn die Tour ist durchgängig mit einem weißen "R" gekennzeichnet. Wusstest du schon? Die eigentliche Bedeutung des Namens Rennsteig ist "sich schnell bewegen". Ursprünglich war er ein alter Handelsweg, der wichtige Städte und Orte miteinander verband, auf dem vor allem eilige Boten unterwegs waren. 2. Etappe: Von Ascherbrück bis zum Spießberghaus: Die zweite Etappe führt dich auf rund 20 km von Ascherbrück zum Spießberghaus bei Friedrichroda. Hier sind Kondition und Trittsicherheit gefragt, denn am Großen Inselsberg erreicht der Rennsteig mit 916 m über dem Meeresspiegel seinen zweithöchsten Punkt. Der Gipfel entschädigt dich aber für den anstrengenden Aufstieg mit einem atemberaubenden Fernblick. Bergab geht es dann in Richtung Possenröder Kreuz. Hier laden Ruhebänke und eine Schutzhütte zu einer Pause ein. Bald darauf erreichst du dein Ziel an den Bergwiesen des Thüringer Waldes. 3. Etappe: Vom Spießberghaus bis zum Grenzadler: Im Gegensatz zu den ersten zwei Etappen ist die dritte eine wahre Erholung für müde Wanderbeine. Vom Spießberghaus wanderst du auf leicht begehbaren Wegen rund 23 Kilometer bis zum Grenzadler. Eine kurze Rast lohnt sich am Aussichtsturm auf dem Krämerod. Erklimmst du die Plattform, ist dir ein toller Ausbl

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Google Maps. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden für den Abruf und Betrieb der Karte personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet Cookies.

Karte dennoch anzeigen

Wegdaten

Start: Hörschel - Werraufer
Ziel: Blankenstein - Selbitzbrücke
Schwierigkeit: mittel
Aufstieg: 2502m
Abstieg: 2323m
Strecke: 169,30km
Dauer: 44 Std. 45 Min.

Link zum Tourenportal

Sie werden zum externen Portal weitergeleitet.

Zurück

Hinweis: Für die Darstellung der Wege und touristischen Anbieter nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

Tourist-Information Bad Liebenstein
Herzog-Georg-Straße 66
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +493696169320
E-Mail: info@bad-liebenstein.de

Außenaufnahme Comödienhaus mit Brunnentempel und bepflanzten Beeten